Immobiliengutachter Frankfurt Bockenheim

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Bockenheim das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Bockenheim Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt Bockenheim

SarahC. / pixelio.de

Den Immobilienstandort Stadtteil Bockenheim etwas ausführlicher vorgestellt! Herzlich willkommen im Stadtteil Bockenheim, hier, wo einstmals die anerkannte Universität mit ihren geistesissenschaftlichen Instituten ihren Hauptsitz vorzuweisen hatte!

Was hat der Immobilienmarkt des in Frankfurt bevölkerungsreichsten Stadtteils Bockenheim zu bieten

Welche Angebote an Immobilien, Mietwohnungen und vor allem Miet- oder Kaufpreise für Immobilienwerte hält der Immobilienmarkt im Stadtteil Bockenheim letztendlich für Sie bereit? Dieser Frage sind wir Immobiliengutachter etwas intensiver nachgegangen und dank Immowelt konnten durchaus interessante Fakten herausgefunden werden, welche wir Immobiliengutachter Ihnen natürlich etwas ausführlicher erläutern möchten. Sollten Sie sich in diesem Falle für eine Mietwohnung im Stadtteil interessieren, dürfte der Faktor Mietpreise besonders interessant erscheinen, denn hier wird ein durchschnittlicher Mietpreis von circa 13,30 Euro je Quadratmeter als Grundlage berechnet. Mietpreise für Ein- oder Mehrfamilienhäuser liegen hier imStadtteil bei rund 1.255,65 Euro m Monat. Dagegen dürften Immobilienwerte wie Eigenheime mit Kaufpreisen von knapp 453.322,65 Euro weitaus mehr als nur eine Alternative darstellen. Immobilien darunter Eigentumswohnungen sind im Stadtteil bereits für einen Quadratmeterpreis von ca. 4.289,98 Euro käuflich zu erwerben. Mit dem Erwerb von geeignetem Bauland, welches Sie im Stadtteil für etwa 1.580.66 Euro je Quadratmeter bekommen, lassen sich sicherlich einige Wunschvorstellungen eigener Immobilienwerte verwirklichen.

Konkrete Anhaltspunkte zu Lage und Verkehr innerhalb des Stadtteils

Das eigentliche Zentrum des Stadtteils befindet sich nur rund drei Kilometer vom Innenstadtzentrum entfernt. Dabei wird der Stadtteil entscheidend von der Johann Wolfgang Goethe-Universität, welche sich vorwiegend im Nachbarstadtteil Westend befindet sowie die zwei Gewerbegebiete Industriehof und City West geprägt. Hierbei garantiert eine weit gefächerte Infrastruktur mit einer Fülle an Einkaufsmöglichkeiten aber auch gastronomischen Einrichtungen dafür, dass sich die Menschen hier im Stadtteil besonders wohl fühlen dürfen. Zudem befindet sich der Stadtteil in direkter Nachbarschaft zu den Stadtteilen Westend, Dornbusch, Ginnheim, Hausen, Rödelheim, Griesheim und Gallus. Mittels den Straßenbahnlinien 16 und 17, den U-Bahn-Linien U4, U6 sowie U7 aber auch zahlreichen Buslinien darunter die Linien 32, 34, 36, 50, 72, 73 und 75 lassen sich nahezu alle Nachbarstadtteile sowie das eigentliche Innenstadtzentrum innerhalb kürzester Zeit erreichen. Zudem bietet der Stadtteil mit direktem Anschluß an die Bundesautobahnen A 66 und A 648 weitere Möglichkeiten, um schnellstmöglich von Punkt A nach Punkt B zu gelangen.

Was besagen die Daten und Fakten des Stadtteils aus

Mit seinen knapp 36.724 Einwohnern gehört der Stadtteil zweifelsfrei zu den bevölkerungsreichsten innerhalb der Metropole Frankfurt am Main, welcher zudem auf einer Fläche von rund 540,0 Hektar ausreichend Platz und Abwechslung bietet. Somit waren allein im Jahre 2012 laut Aussagen des statistischen Amtes rund 21.076 Haushalte im Stadtteil registriert, wobei der Anteil von Single-Haushalten bei ca. 59,8 Prozent sowie Familienhaushalte mit Kindern unter 18 Jahren bei 13,1 Prozent lag. Ältere Menschen mit einem Alter von 65 Jahren und mehr, waren zu diesem Zeitpunkt mit circa 12,5 Prozent im Stadtteil vertreten. Der Anteil ausländischer Mitbürger lag bei etwa 39,5 Prozent, wobei im Stadtteil ein Durchschnittsalter von 37,8 Jahren zu verzeichnen war.

Einkaufen und Angebote zur Freizeit im Stadtteil

Hauptattraktion im Stadtteil ist zweifelsfrei die Bockenheimer Warte, doch nicht nur hier, sondern im gesamten Ortsteil erwarten Sie eine Reihe attraktive Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele sowie Veranstaltungsorte. Allein drei Museen darunter das Feldbahnmuseum, Geldmuseum und Experiminta erwarten Sie mit zahlreichen Exponaten. Hinzu kommen eine Vielzahl Galerien wie die Galery Dream-Faktory oder Galerie Söffing, Theater darunter das Titania-Theater in der Basaltstraße 23 sowie die Dramatische Bühne. Auch an Sehenswürdigkeiten wie die St-Jacobs-Kirche oder Frauenfriedenskirche mangelt es im Stadtteil keineswegs. Ein unvergessliches Einkaufserlebnis hingegen können Sie unter anderen im eigentlichem Stadtkern genießen, wogegen waren des täglichen Bedarfs im Aldi Süd in der Juliusstraße, Bio-Supermarkt in der Leipziger-Straße 11 oder Plus-Supermarkt in der Adalberstraße 10 zu bekommen sind.

Lukrative Arbeitsplätze und Bildungseinrichtungen

Neben zahlreichen Geschäften des Einzelhandels sowie einer Fülle ortsansässiger handwerks- und Dienstleistungsbetriebe dürften vor allem mittelständische Unternehmen wie die Franz Kahl GmbH & Co. KG, In-der-City-Bus GmbH oder H- & C. Fermont GmbH & Co. KG in Punkten Arbeitsplätze eine entscheidende Rolle pielen. Auch das Bildungssystem des Stadtteils bietet mit einer Fülle an Bildungseinrichtungen wie der Kern AG Training Sprachschule, Franckeschule (Grundschule), Georg-Büschner-Schule, dem Oberstufengymnasium Max-Beckmann sowie zahlreichen Berufschulen darunter die Gutenbergschule ein breitgefächertes Spektrum, um eine solide Ausbildung genießen zu können.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main