Immobiliengutachter Frankfurt Ostend

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Ostend das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Ostend Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt Ostend

CFalk / pixelio.de

Ein Blick auf den Immobilienstandort Frankfurt Ostend! Herzlich willkommen im Stadtteil Ostend, einem Teil der Metropole Frankfurt am Main, wo die angesagteste Kreativmeile (Hanauer Straße) sowie der Zoo mit dem Fritz Remond Theater zu Hause sind!

Besonderheiten zum Immobilienmarkt des Stadtteils Ostend aus der Sicht der Immobiliengutachter

Immobilien, preiswerte Mietwohnungen sowie günstige Grundstücke sind auch hier im Stadtteil eine der wichtigsten Voraussetzungen, um sich eventuell dauerhaft in Ostend seßhaft zu werden. Aus diesem Grund haben wir Immobiliengutachter uns auf Immowelt etwas genauer umgesehen, um grundlegende Erkenntnisse zu den hier üblichen Mietpreisen, Kaufpreisen sowie Grundstücksangeboten kundig zu machen. Dabei hatten wir herausfinden können, dass für eine Wohnung innerhalb des Stadtteils mit einem Mietpreis von ca. 15,42 Euro je Quadratmeter gerechnet werden müsste. Ein kleines Häuschen hingegen dürfte bereits zum Mietpreis von knapp 2.430,44 Euro zu haben sein. Den Kauf eigener Immobilien darunter Eigenheime können Sie im Stadtteil für durchschnittlich 1,4 Millionen Euro realisieren. Anders sieht es bei Immobilienwerte wie Eigentumswohnungen aus, denn hierfür müssten Sie als Interessenten einen Kaufpreis von etwa 4.629,42 Euro je Quadratmeter einplanen. Auch Grundstücke sind auf dem Immobilienmarkt des Stadtteils eine weitere Möglichkeit, um sich eigene Immobilienwerte wie ein Eigenheim erschaffen zu können und hierfür sind in der Region Quadratmeterpreise von circa 1.809,09 Euro üblich.

Anhaltspunkte zur Lage und zum Verkehr im Stadtteil

Allein aus der östlichen Außenstadt, welche sich im Laufe des 19. Jahrhunderts zu einem bedeutenden Wohn- und Wirtschaftsstandort entwickelt hatte ging letztendlich der Stadtteil Ostend hervor. So befindet sich der gesamte Stadtteil im Ortsbezirk Bornheim und erstreckt über die Flößerbrücke sowie Obermainanlage bis hin zur Stadtteilgrenze zur eigentlichen Innenstadt von Frankfurt am Main. Zudem grenzen die Nachbarstadtteile Sandweg, Nordend-Ost, Fechenheim sowie die Nachbarstädte Offenbach am Main, Oberrad aber auch Sachsenhausen-Nord. Allein durch den S-Bahn-Haltepunkt Ostendstraße ist der Stadtteil optimal an das gesamte Verkehrsnetz der S-Bahn Rhein-Main gekoppelt, wobei nahezu alle S-Bahnlinien ausgenommen der S7 hier einen Zwischenhalt einlegen. Weiterhin sorgen die U-Bahnlinien U6 und U7 sowie die beiden Linien 11 und 14 der innerstädtischen Straßenbahn für einen reibungslosen Transport im Personennahverkehr.

Was besagen die Daten und Fakten zum Stadtteil aus

Ein Blick auf die Statistiken des Stadtteils verrät uns, dass allein Ende des Jahres 2013 circa 27.107 Einwohner registriert waren, welche auf einer Fläche von rund 6,43 Quadratkilometer ausreichend Platz gefunden haben. Aufgrund nachgewiesener Fakten des statistischen Amtes sind es rund 53,2 Prozent, welche im Stadtteil als Single-Haushalt erfasst worden sind. Somit fällt auch die Zahl derer Haushalte äußerst gering aus, welche KInder unter 18 Jahren voruweiseen haben, denn hier sind es gerade einmal knapp 11,5 Prozent. Mit rund 17,0 Prozent sind die Senioren im Stadtteil vertreten. Der Anteil der Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche einen Migrationshindergrund vorzuweisen hatten lag im Jahre 2013 bei ca. 38,2 Prozent. In Punkten Durchschnittsalter liegt der Stadtteil bei etwa 38,4 Jahre.

Was erwartet Sie in Punkten Freizeitangebote und Einkaufsmöglichkeiten

Die unweigerliche Hauptattraktion im Stadtteil dürfte zweifelsfrei der Zoo mit dem Fritz-Remond-Theater sein, welcher nicht nur Eineimische, sondern auch Besucher magisch anzieht. Doch nicht nur der Zoo, sndern eine Vielzahl weiterer Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele sowie kulturelle Höhepunkte warten im gesamten Stadtteil darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Ebenfalls sollten Sie sich einen Besuch der Bühnen im Mousonturm, Romanfabrik sowie dem Internationalen Ensemble Modern Akademie aber auch die Kreativmeile mit ihrer auffälligen Architektur, das Hafengelände oder die ehemaligen Riedhöfe an der Hanauer Landstraße keinesfalls entgehen lassen. Einen unvergeßlichen Einkaufsbummel hingegen genießn Sie am besten entlang der Kreativmeile oder Hanauer Landstraße, wo eine Vielzahl kleinere und größere Geschäfte Waren aus den Bereichen Schmuck, Mode sowie sonstiges anbieten. Waren des täglichen Bedarfs finden Sie unter anderen im Lidl Supermarkt auf der Hanauer Landstraße 219 oder E Center in der Ferdinand-Happ-Straße 59.

Wichtige Arbeitgeber und Bildungseinrichtungen im Stadtteil

Selbstverständlich nimmt der gesamte Einzelhandel mit seinen zahlreichen Geschäften im gesamten Stadtteilin Punkten Arbeitsplätze einen wichtigen Platz ein. Doch auch das Handwerk oder Dienstleistungsgewerbe, Bankwesen sowie Versicherungsgesellschaften beschäftigen eine Vielzahl der einheimischen Bevölkerung in eine ihrer Niederlassungen. Hinzu kommen zudem mittelständische Unternehmen darunter die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, AA Abfluss-AS GmbH oder Mandausch Containerdienst GmbH. Das Bildungswesen hingegen garantiert mit zahlreichen Bildungseinrichtungen darunter Grund- und Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien wie die Uhlandschule, Klingerschule sowie dem Abendgymnasium für eine solide Ausbildung im gesamten Stadtteil.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main