Immobiliengutachter Frankfurt Sossenheim

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Sossenheim das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Sossenheim Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt Sossenheim

creativeraven / pixelio.de

Gemeinsam durch den Immobilienstandort Frankfurt Sossenheim! Herzlich willkommen im Stadtteil, welcher im Nordosten der Mainmetropole mit einer Vielzahl faszinierender Sehenswürdigkeiten wie dem Wahrzeichen mit dem Namen Faulbrunnen nicht nur die Herzen der einheimischen Bevölkerung wie im Strurm erobert!

Immobilienwerte sowie Mietpreise auf dem Immobilienmarkt in Frankfurt Sossenheim

Wir Immobiliengutachter sind stets danach bestrebt, Ihnen zuverlässige Fakten zu den Vorhandenen Angeboten bei Immobilien, Mietpreisen sowie Grundstücken auf dem Immobilienmarkt des Stadtteils anbieten zu können. Aus diesem Grund haben wir Immobiliengutachter uns einmal mehr auf Immowelt umgesehen, um unter anderen einen durchschnittlichen Mietpreis für Wohnungen im Stadtteil Sossenheim heraussfinden zu können. Hierfür müssten Sie im Stadtteil einen Mietpreis je Quadratmeter von ca. 9,49 Euro einkalkulieren. Ein Haus ist in diesem Falle bereits für monatlich 725,00 Euro Miete möglich. Anders sieht es bei Immobilien wie Eigenheimen aus, denn hier sollten Sie von einem durchschnittlichen Kaufpreis von knapp 427.000,00 Euro ausgehen. Immobilienwerte wie eine Eigentumswohnung bekommen Sie im Stadtteil bereits zum Quadratmeterpreis von rund 2.058,00 Euro zum Kauf angeboten. Geeignetes Bauland hingegen ist im Stadtteil zu Quadratmeterpreisen von circa 21,33 Euro käuflich zu erwerben.

Lagefaktoren und Verkehrsanbindung im Stadtteil Sossenheim

Der heutige Stadtteil im Nordosten von Frankfurt verfügt über eine Gesamtfläche von circa 597 Hektar, welche den hier wohnhaften knapp 15.620 Menschen genügend Möglichkeiten bietet, um sich sowohl in Punkten Wohnmöglichkeiten aber auch arbeitsmäßig vollends entfalten zu können. Gleichzeitig ist der Stadtteil ein wichtiger Bestandteil des sogenannten Ostbezirkes Frankfurt-West, wobei ein wesentlicher Teilabschnitt zur Nordwest-Grenze der Mainmetropole zählt. Zudem befinden sich an den äußeren Grenzen des Stadtteils die nun folgenden Nachbarstadtteile: Unterliederbach, Höchst, Eschborn, Schwalbach am Taunus, Sulzbach, Rödelheim, Griesheim sowie Nied. Nahezu alle angrenzenden Nachbarstadtteile aber auch die gesamte Frankfurter Innenstadt lassen sich dank eines dicht ausgebauten Verkehrsnetzes innerhalb kürzester Zeit erreichen, wobei Ihnen dafür unter anderen die Linie 13 der Regionalbahn wie auch eine Vielzahl an Buslinien (50, 55, 56, 58) oder Nachtbuslinien (n1) zur Verfügung stehen. Weiterhin bietet die unmittelbare Anbindung an die Bundesautobahnen A5, A66 sowie A648 zusätzliche Optionen.

Ein konkreter Blick auf die Daten und Fakten des Stadtteils Sossenheim

Schon zu Beginn angesprochen, sind es circa 15.620 Einwohner, welche im rund 597 Hektar großen Stadtteil laut Angaben des statistischen Amts hier im Jahre 2013 gemeldet waren. Das heisst aber auch, dass der Stadtteil auf eine stolze Bilanz von ca. 7.400 Haushalte zurückblicken darf. Diese gliedern sich zudem in sogenannte Single-Haushalte (etwa 42,6 Prozent), Haushalte derer Familien mit minderjährigen Kindern (rund 23,8 Prozent) sowie Alleinerziehende Personen mit Kindern (circa 24,5 Prozent) auf. Hinzu kommen alle im Stadtteil registrierten Aussländer, deren Anteil bei etwa 45,6 Prozent sowie älteren Menschen über 65 Jahre (knapp 16,7 Prozent) lag. Hierrdurch ergab sich eine Durchschnittsalter von ca. 42,3 Jahre.

Freizeitangebote und Einkaufsmöglichkeiten

Der im Nordosten befindliche Stadtteil hat einige Besonderheiten vorzuweisen, welche das Thema Freizeit zu einem abwechslungsreichen Aufenthalt werden lassen. So finden Sie innerhalb des Stadtteils zum Beispiel den Faulbrunnen, welcher im Jahre 1926 als sogenannter Sossenheimer Sprudel Berühmtheit erlangte und zugleich als das Wahrzeichen gilt. Auch das in unmittelbarer Nähe befindliche Rathaus oder die Apfelweinwirtschaft Zum Löwen sollten Sie sich unbedingt einmal aus der Nähe anschauen. Hinzu gesellen sich kirchliche Einrichtungen wie die katholische Kapelle zum Heiligen Nikolaus, evangelische Kirche, Nothelferkapelle oder der alte Friedhof. Zugleich bietet die gesamte Innenstadt eine Fülle an Einkaufsmöglichkeiten mit kleinen und größeren Geschäften, wogegen Waren des täglichen Bedarfs dann eher in einem der Supermärkte darunter Rewe oder Lidl zu finden sind.

Arbeitsangebote und Bildungswesen innerhalb des Stadtteils

Sowohl der Einzelhandel aber auch eine Vielzahl kleinerer Handwerksbetriebe oder Dienstleistungsunternehmen sind in Punkten Arbeitsplätze innerhalb des Stadtteils einfach nicht mehr wegzudenken. Doch auch mittelständische Unternehmen darunter die Deutsche Post, Goldack Metallbau oder Economy Wirtschaft und Finanz GmbH sind hierbei nur einige Beispiele attraktiver Möglichkeiten innerhalb des Stadtteils. Auch an Bildungseinrichtungen mangelt es im Stadtteil keinesfalls, denn sowohl die Henri-Dunant-Grundschule, Friedrich-List-Schule sowie Eduard-Spranger-Schule sind nur einige Alternativen, welche Kindern und Jugendlichen eine solide Ausbildung garantieren.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main