Immobiliengutachter Frankfurt Nordend

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Nordend das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Nordend Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt Nordend

kaemte / pixelio.de

Fakten zum Immobilienmarkt im Frankfurter Stadtteil Nordend

Die Immobiliengutachter erkennen in Frankfurt-Nordend stagnierende Immobilienwerte, die auf die drastischen Miet- und Kaufpreiserhöhungen im Viertel zurückzuführen sind. Alte Immobilien an der Martin-Luther-Straße sowie der Böttgerstraße wurden aufwändig saniert. Somit erreichten hier auch die Kaufpreise und Mieten beinahe schon groteske Höhen, die von den Einwohnern jedoch nicht akzeptiert wurden. Die Konsequenz daraus war eine sinkende Nachfrage nach Immobilien und fallende Immobilienwerte im Jahr 2014. Der Immobilienmarkt des Frankfurter Viertels bietet aktuell Wohnungen unter 40 Quadratmeter zu einem Mietpreis von circa 17,10 Euro pro Quadratmeter an. Bei Wohnungen zwischen 40 und 80 Quadratmeter ermittelt der Immobiliengutachter einen ungefähren Quadratmeterpreis von 14,70 Euro. Mietwohnungen zwischen 80 und 120 Quadratmeter sind in Frankfurt-Nordend für circa 15,55 Euro je Quadratmeter zu bekommen. Merkliche Preisdifferenzen weisen die Häuser des Stadtteils auf. Während ein Objekt ab 180 Quadratmeter um die 2.830.000 Euro kostet, sind Häuser zwischen 140 und 180 Quadratmeter im Ort bereits ab circa 650.000 Euro zu erwerben.

Details zu den Lagefaktoren und den Verkehrsanbindungen des Stadtteils

Frankfurt-Nordend setzt sich aus den zwei Stadtteilen Nordend-Ost und Nordend-West zusammen. Die beiden Viertel werden von der Friedberger Landstraße voneinander getrennt. Sie werden jedoch als Einheit betrachtet. In Frankfurt ist der Kiez im mittleren Osten gelegen. Dort grenzt er im Osten an die Frankfurter Stadtbezirke Ostend und Bornheim. Im Süden zählt die Frankfurter Innenstadt zu den Nachbarbezirken des Viertels. Westend-Nord und Westend-Süd teilen sich im Westen eine gemeinsame Grenze mit Frankfurt-Nordend. Im Norden wird das Viertel von den Stadtteilen Dornbusch, Preungesheim und Eckenheim umsäumt. Das Quartier verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur, die mit idealen Verkehrsanbindungen einhergeht. Frankfurt-Nordend ist zum einen in Ost-West-Richtung durch den Alleenring erschlossen. Zu den weiteren bedeutenden Straßen, die durch das Viertel verlaufen, zählen die Friedberger Landstraße, welche zur Bundesstraße 3 gehört, die Eckenheimer Landstraße in der Nähe des Hauptbahnhofs sowie die Eschersheimer Landstraße in Richtung Bad Homburg. Zudem ist der Stadtteil durch zahlreiche U-Bahnlinien erschlossen. Die U5, U4 sowie U8/U3/U2/U1 mit insgesamt zehn Haltepunkten führen durch den Kiez.

Zusammenfassung der Daten und Fakten zu Frankfurt-Nordend

Rund 55.400 Einwohner sind in dem edlen Frankfurter Stadtviertel zu Hause. Das Viertel gilt als eine der teuersten Bezirke in Frankfurt. Wohlhabende und Besserverdiener prägen hier die Bevölkerungsschicht. Der Stadtteil Nordend-Ost zählt mehr Einwohner als Nordend-West. Der Ausländeranteil beläuft sich hier auf circa 20 Prozent. Nordend-Ost verzeichnet ebenso eine merklich höhere Bevölkerungsdichte als Nordend-West. Circa 15.900 Menschen leben hier auf einem Quadratkilometer. In Nordend-West hingegen sind es nur rund 9.500 Menschen pro Quadratkilometer. Das Frankfurter Viertel umfasst eine Gesamtfläche von ungefähr 476 Hektar.

Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten in Frankfurt-Nordend

Als kultureller Anlaufpunkt gilt hier das Museum für Wissenschaft und Technik, das in einem einstigen Hochbunker beherbergt ist. Es beeindruckt die Augen seiner Besucher mit 3-D-Aufnahmen und optischen Täuschungen. Als Highlight des Viertels gilt das Berger Straßenfest, das meist im Mai an der Unteren Berger Straße stattfindet. Die multikulturelle Veranstaltung bereichert ihre Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten, Modenschauen und verschiedenen Live-Auftritten. Frankfurt-Nordend bietet seinen Bewohnern eine hohe Lebensqualität, die nicht zuletzt durch die Nähe zur Innenstadt beeinflusst wird. Gleichwohl zeigt sich der bevölkerungsreichste Stadtteil Frankfurts mit einem lebendigen Nachtleben, das durch vielfältige Restaurants und Musikbars abgerundet wird. Gemütliche Cafés und Bistros laden hier zum Verweilen ein. Einkaufsmöglichkeiten im Ort bieten, neben mehreren Bio-Märkten, unter anderem REWE, Penny-Markt, Lidl und Netto Marken-Discount.

Unternehmen und Bildungsangebote im Stadtteil

Die Deutsche Nationalbibliothek und der Hessische Rundfunk zählen zu den größten Einrichtungen im Bezirk. In der Hugener Straße befindet sich ein Gewerbegebiet von circa 3 Hektar. Hier sind überwiegend Betriebe aus Baugewerbe und Kfz-Gewerbe angesiedelt. Auch das Dienstleistungsgewerbe bestimmt im Nordend die Wirtschaft. Möglichkeiten zur Bildung stellen hier zwei Berufliche Schulen und ein Gymnasium bereit.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main