Immobiliengutachter Frankfurt Westend

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Westend das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Westend Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt Westend

Dieter Schütz / pixelio.de

Welche Besonderheiten bietet Ihnen der Immobilienstandort Frankfurt Westend! Herzlich willkommen im Stadtteil Westend, hier wo der Duft der Reichen und Schönen sprichwörtlich gesagt förmlich in der Luft liegt. Denn der Stadtteil gilt nicht nur unter Insidern als echter Geheimtipp, sondern verzaubert mit opulenten Gründerzeitfassaden, großzügigen Domizilen sowie wunderschönen Parkanlagen wie dem Grüneburgpark!

Ein Blick auf den Immobilienmarkt des Frankfurter Stadtteils Westend

Allein der klangvolle Name des Stadtteils hat auch uns Immobiliengutachter dazu motiviert, sich nach den hier üblichen Preisen für Immobilien, Grundstücken aber auch Mietpreisen etwas ausführlicher zu informieren. Hierbei hatten wir Immobiliengutachter uns die aktuelle Situation auf dem Immobilienmarkt des Stadtteils mit Hilfe des Anbieters Immowelt etwas detaillierter anschauen können, wobei überaus interessante Zahlen und Fakten in Sachen Immobilienwerte herausgefunden werden konnten. So darf im Stadtteil von einem durchschnittlichen Mietpreis für Wohnungen ausgegangen werden, welcher bei einem Quadratmeterpreis von circa 16,71 Euro zu finden ist. Für den Fall der Fälle, dass Ihnen ein kleines Häuschen vorschwärmt, dann können Sie hier von einem monatlichen Mietpreis ausgehen, welcher ab rund 2.450,00 Euro liegen dürfte. Beim Kauf eigener Immobilienwerte darunter eine schmucke Stadtvilla, sollten Sie von einem durchschnittlichen Kaufpreis ausgehen, welcher etwa 775.000,00 Euro beträgt. Eine Eigentumswohnung bekommen Sie im Stadtteil hingegen bereits zum Quadratmeterpreis von ca. 5.810,00 Euro. Geeignetes Bauland zum Bau eigener Immobilien dagegen wird im Stadtteil für einen Kaufpreis ab knapp 215,00 Euro je Quadratmeter seinen Besitzer wechseln.

Die aktuelle Verkehrsanbindung und Lage des Stadtteils

Direkt zu Füßen gigantischer Bankentürme finden Sie den idyllischen Stadtteil, welcher genauer gesagt aus den beiden Stadtteilen Süd und Nord besteht. Seinem guten Ruf als wohlhabender Stadtteil wird dieser Teil von Frankfurt am Main in vollen Umfang gerecht, denn nicht umsonst haben sich unter anderen Prominente, Geschäftsleute sowie gutsituierte Personen diese Region als Heimat ausgesucht. Gemeinsam mit dem Stadtbezirk Bockenheim bildet der Stadtteil Westend den sogenannten Ortsbezirk Frankfurt-Innenstadt zwei. Hierbei liegt der Stadtteil an der nordwestlichen Grenze der eigentlichen Frankfurter Innenstadt etwas nördlich vom Bahnhofsviertel sowie Gallus. Durch die Miquelallee und Siesmayerstraße bis hin zur Eschersheimer Landstraße werden die beiden Stadtteile Süd sowie Nord getrennt. Für den reibungslosen Transport im öffentlichen Personennahverkehr sorgen neben der U-Bahn mittels der C-Strecke unter anderen zahlreiche S-Bahn-Linien und Buslinien.

Ein Blick auf die Daten und Fakten des Stadtteils

Circa 26.142 Menschen sind nach Angaben des statistischen Amtes im etwa 410 Hektar großen Stadtteil gemeldet. Das bedeutet zugleich, dass inneralb des Stadtteils rund 17.450 Haushalte erfasst waren, welche zum Ende des Jahres 2014 in der Statistik registriert wurden. Davon waren mit knapp 55,0 Prozent die Single-Haushalte vertreten, wogegen alleinerziehende Elternteile mit Kindern unter 18 Jahren immerhin ca. 20,5 Prozent ausmachten. Der Anteil aller im Stadtteil erfassten Familienhaushalte in denen minderjährige Kinder leben betrug rund 16,0 Prozent. Senioren konnten einen Anteil von etwa 15,4 Prozent für sich verbuchen. Migranten waren zu diesen Zeitpunkt mit circa 37,6 Prozent vertreten. Daraus ließ sich letztendlich ein durchschnittliches Alter von knapp 42,1 Jahren ermitteln.

Die interessantesten Freizeitattraktionen und Shopping-Erlebnisse

An Sehenswürdigkeiten mangelt es im Stadtteil sicherlich nicht, denn neben den gigantischen Hochhäusern an der Messe darunter der mit 115 Metern hohe Park Tower, Opernturm (ca. 170 Meter) sowie den Zwillingstürmen der Deutschen Bank (rund 155 Meter) sind noch zahlreiche weitere Attraktionen zu finden. So finden Sie auch das sogenannte Amerikahaus, die Westendsynagoge oder das Suhrkamp-Haus innerhalb des Stadtteils. Einkaufen hingegen können Sie in der gesamten Innenstadt des Stadtteils, wo zahlreiche Geschäfte mit einem reichhaltigen Sortiment aufwarten. Waren des täglichen Bedarfs finden Sie unter anderen im Yuan Fa, Siglo Asia Supermarkt, Aldi Süd oder Rewe Supermarkt.

Arbeitsangebote und Bildungseinrichtungen des Stadtteils

Einmal abgesehen von den zahlreichen Einzelhändlern innerhalb des Stadtteils aber auch Handwerksbetrieben und Dienstleistungsanbietern sind es vorwiegend mittelständische Unternehmen darunter die Schlüssel-Eich GmbH, Design Office GmbH oder Tishman Speyer, welche positive Signale in Sachen Arbeitsplätze auslösen. Auch in Punkten Bildung erwarten Sie innerhalb des Stadtteils eine Menge Bildungseinrichtungen wie zum Beispiel die Begemann Schule, Bettinaschule oder Anna-Schmidt-Schule, um nur einige zu nennen. Somit wird allen Kindern und Jugendlichen eine solide Schulausbildung innerhalb des Stadtteils garantiert.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main