Immobiliengutachter Frankfurt Berkersheim

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Berkersheim das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Berkersheim Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Berkersheim

Siegfried Baier / pixelio.de

Den Immobilienstandort Frankfurt Berkersheim etwas näher vorgestellt! Herzlich willkommen im Stadtteil Berkersheim, welcher eine malerische Kulisse direkt an der Nidda und mit seinen blühenden Blumen sowie Obstwiesen ein wahres Postkartenmotiv abgibt!

Wertvolle Informationen vom Immobilienmarkt des Frankfurter Ortes Berkersheim

Ganz gleich ob es sich hierbei um den kleinsten Stadtteil innerhalb der Metropole Frankfurt am Main handelt, welcher dennoch eine Vielzahl attraktiver Kaufoptionen von Immobilien jeglicher Art, Mietobjekte sowie Grundstücksangebote für Sie bereithält. Deshalb hatten wir Immobiliengutachter uns auf Immowelt etwas ausführlicher umgesehen, um uns über die aktuelle Lage im Bereich Mietpreise, Kaufpreise sowie Grünstücksangebote kundig machen zu können. So hatten wir Immobiliengutachter zudem herausgefunden, dass der Immobilienmarkt des Stadtteils mit einem etwaigen Mietpreis für Wohnungen von circa 11,76 Euro je Quadratmeter aufwarten dürfte. Zudem konnten wir auf Immowelt in Erfahrung bringen, dass Sie für den Fall ein Eigenheim oder ähnliches anmieten zu wollen, mit einem Mietpreis von rund 1.345,00 Euro gerechnet werden müsste. Den Kauf eigener Immobilienwerte wie einem Mehrfamilienhaus dürften Sie sich ab einem Kaufpreis von etwa 695.000,00 Euro durchaus verwirklichen zu können. Weitere Immobilien darunter Eigentumswohnungen können im Stadtteil zum durchschnittlichen Quadratmeterpreis von knapp 2.545,00 Euro käuflich erworben werden. Der Erschaffung eigener Immobilienwerte dürfte mit dem Kauf eines geeigneten Grundstückes eigentlich kaum noch etwas im Wege stehen und hierfür müsten Sie allenfalls einen Quadratmeterpreis ab ca. 435,50 einplanen.

Die momentane Verkehrsanbindung einschließlich Lagefaktoren zusammengefasst

Zweifelsfrei handelt sich unmittelbar nach den Stadtteilen Flughafen sowie Bahnhofsviertel um den drittkleinsten Teil von Frankfurt am Main, welcher sich circa sieben Kilometer in nordöstlicher Richtung vom eigentlichen Stadtzentrum der Metropole entfernt zu finden ist. Gerade einmal knapp 320 Hektar misst der Stadtteil in seiner Gesamtfläche und bietet somit rund 3.400 Einwohnern genügend Platz, um sich im Frankfurter Grüngürtel wohl fühlen zu können. Unmittelbar auf dem Nordhang des Berger Rückens gelegen, prägen eine Fülle an Streuobstwiesen sowie Apfelbäume aus denen eine regionale Spezialität, der Apfelwein hergestellt wird das eigentliche Bild dieses Stadtteils. Eingegrenzt von den Nachbarstadtteilen Bonames, Preungesheim, Harheim, Frankfurter Bogen, Frankfurter Berg, Bad Vilbeler sowie Heilsberg verfügt der Stadtteil über ein gut ausgebautes Verkehrsnetz. Denn mittels der S-Bahn-Linie S6 sowie den Buslinien 25, 39, 66 einschließlich der Nachtbuslinie n4 erreichen Sie nahezu jeden Ort innerhalb von Frankfurt am Main.

Grundlegende Fakten und Daten zum gesamten Stadtteil

Bereits zu Beginn wurde bereits angedeutet, dass es sich hier um den drittkleinsten Stadtteil von Frankfurt am Main handelt, welcher gerade einmal rund 320 Hektar Grundfläche vorzuweisen hat und somit circa 3.400 Menschen ausreichend Platz bieten zu können. Damit bringt es nach Berechnungen des statistischen Amtes der Stadtteil auf gerade einmal 1.532 Haushalte, welche im jahre 2014 statistisch erfasst wurden. Hierbei waren es immerhin rund 550 Einpersonen-Haushalte, wogegen die Zahl der Familien mit Kindern unter 18 Jahren bei ca. 320 lag. Senioren, welche ein Mindestalter von 65 Jahren besaßen, waren mit 435 vertreten, woraus sich ein Durchsschnittsalter von etwa 41,2 Jahre ermitteln ließ. Der Ausländeranteil im Stadtteil betrug zu diesem Zeitpunkt knapp 17 Prozent.

Freizeiterlebnisse und Einkaufsmöglichkeiten innerhalb des Stadtteils

Es sind durchaus einige Geschäfte darunter ein Frisörladen, welcher den klangvollen Namen Salon Outfit trägt, doch auch Einzelhandelsgeschäfte mit einem vielseitigen Produktortiment erwarten Sie im Stadtteil. Supermärkte sind im Stadtteil Fehlanzeige und dennoch können Sie Waren des täglichen Bedarfs in Wolffs Lädchen einen typischen Tante Emma Laden erwerben. Gemeinsame Spaziergänge mit der gesamten Familie vorbei an blühenden Apfelbäumchen gehören neben dem Kriegerdenkmal zu den absoluten Highlights innerhalb des Stadtteils. Zu den auffälligsten Bauwerken innerhalb des Stadtteils gehört zweifelsfrei die evangelische Michaeliskirche. Eine weitere Freizeitattraktion stellt das Theater Lempenfieber im hstorischen Saal der Traditionsgastätte Lemp dar.

Arbeiten und Schulbildung im Stadtteil

Einmal gänzlich abgesehen von den kleineren und größeren Geschäften des Einzelhandels, Dienstleistungsgewerbes und Handwerks, ist vor allem der Obstanbau eine der Hauptbeschäftigungen innerhalb des Stadtteils. Doch auch einige mittelständische Unternehmen darunter die Umzug Company UG oder Mainlicht Werbetechnik GmbH haben den Stadtteil für sich entdeckt. Für eine solide Schulausbildung garantiert die einzige im Stadtteil heimische Berkersheimer Grundschule.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main