Immobiliengutachter Frankfurt Flughafen

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Flughafen das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Flughafen Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt Flughafen

Raphael Reischuk / pixelio.de

Ein detaillierter Blick auf den Immobilienmarkt von Frankfurt-Flughafen

Am Immobilienmarkt des Frankfurter Stadtteils Flughafen vermerken die Immobiliengutachter ein hohes Preisniveau, das sowohl im Mietsegment als auch im Kaufsegment zu spüren ist. Die etwa 250 Einwohner des Viertels zahlen gegenwärtig für Bestandswohnungen einen Mietpreis von circa 12,40 Euro pro Quadratmeter. Neubauwohnungen bietet der Immobilienmarkt im Stadtviertel derzeit ab rund 15,35 Euro je Quadratmeter Wohnfläche an. Der Immobiliengutachter erkennt hier Immobilienwerte, die deutlich über dem Bundesniveau liegen. Etwas erschwinglicher in der Miete sind Neubauhäuser, die hier bereits ab 11,40 Euro je Quadratmeter offeriert werden. Bestandshäuser können Wohnraumsuchende, laut capital.de, für durchschnittlich 12,60 Euro je Quadratmeter mieten. Eine Investition in Immobilien wird für viele Menschen zunehmend attraktiver. Diese relativ sichere Geldanlage erweist sich auch in Frankfurt-Flughafen als lohnenswert. Der hiesige Immobilienmarkt glänzt gegenwärtig mit Bruttomietrenditen von bis zu 4,6 Prozent. Die höchsten Immobilienwerte ermittelt der Immobiliengutachter aktuell bei Neubauwohnungen im Stadtbezirk. Die neuen Immobilien zeigen sich mit einem ungefähren Quadratmeterpreis von 5.165 Euro. Die günstigere Alternative dazu sind bestehende Eigentumswohnungen. Diese werden im Stadtbezirk schon ab circa 3.210 Euro pro Quadratmeter angeboten. Ein Haus aus dem Bestand kann im Ort zu einem Kaufpreis von im Schnitt 4.510 Euro je Quadratmeter erworben werden. Bei neuen Objekten sehen die Immobiliengutachter im Kaufsegment zur Zeit einen Quadratmeterpreis, der sich auf durchschnittlich 4.480 Euro beläuft.

Wichtige Informationen zu den Lagefaktoren und den Verkehrsmitteln im Stadtteil

Der Frankfurter Stadtbezirk Flughafen befindet sich im äußersten Süden von Frankfurt am Main. Er grenzt unmittelbar an die Frankfurter Stadtteile Schwanheim und Sachsenhausen-Süd. Frankfurt-Flughafen ist an die Autobahnen A5 und A3 angeschlossen, die zum Frankfurter Kreuz zählen. Zudem ist das Viertel durch die Bundesstraße B43 erschlossen. Mit zwei Bahnhöfen, dem Fernbahnhof und dem Regionalbahnhof, ist der Stadtbezirk auch über den Schienenverkehr gut zu erreichen. Weiterhin führen mehrere S-Bahn- und Buslinien durch den Stadtteil. Durch den Expressbus ist das Stadtviertel außerdem mit dem Flughafengelände Frankfurt-Hahn verbunden. Das Rhein-Main-Gebiet kann sowohl mit dem Auto und Taxi als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und bequem erreicht werden.

Zusammenfassung der Daten und Fakten des Frankfurter Stadtteils

Der Frankfurter Stadtteil gilt nicht nur als Wohnort, sondern gleichermaßen als größter Frachtflughafen in Europa. Zudem präsentiert er sich als einer der weitläufigsten Passagierflughäfen auf dem europäischen Kontinent. In dem bedeutenden Stadtteil leben aktuell nur rund 250 Menschen. Somit gilt er als der einwohnerärmste Stadtbezirk von Frankfurt am Main. Aufgrund des bedeutenden Flughafens verfügt er dennoch über eine gut ausgebaute Infrastruktur, die mit mehreren Hotels und Restaurants sowie zwei Bahnhöfen und einem Krankenhaus einhergeht. Darüber hinaus ist der Stadtbezirk in Besitz der SkyLine, einer vollautomatischen Hochbahn, die den östlichen mit dem westlichen Stadtteil verbindet. Frankfurt-Flughafen erstreckt sich auf insgesamt 20 Quadratkilometer.

Ein Blick auf die Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten

Trotz der geringen Einwohnerzahl bietet Frankfurt-Flughafen ein großes Freizeit- und Einkaufsangebot. Ein kleiner Zoo und ein Kino bilden hier beliebte Anlaufpunkte für Familien. Die Kirche mit ihrer evangelischen Seelsorge zeigt sich als kultureller Mittelpunkt im Ort. Gleichwohl sorgen in dem Bezirk zahlreiche Restaurants und eine Vielzahl an Hotels für ausreichend Abwechslung. Der Stadtteil Frankfurt-Flughafen bietet auf insgesamt rund 30.000 Quadratmetern unendliche Möglichkeiten zum Einkaufen und Essen. Neben mehreren Einzelhandelsgeschäften finden sich hier Fachgeschäfte vor, die sowohl national als auch international tätig sind. Zudem gibt es hier die sogenannten Duty Free Shops.

Hinweise zur Wirtschaftslage und den Bildungseinrichtungen in Frankfurt-Flughafen

Mit etwa 69.000 Arbeitskräften und circa 490 Unternehmen kann der Stadtteil eine stabile Wirtschaft vorweisen, die für die Metropole Frankfurt am Main sehr bedeutend ist. Auf dem 290 Hektar großen Gewerbegebiet Cargo City Süd bzw. Air Base sind zahlreiche Betriebe aus dem Luftfrachtgewerbe angesiedelt. Der Frankfurter Flughafen gilt somit als größter Arbeitgeber Deutschlands. Direkt im Stadtteil sind keine Schulen und Bildungseinrichtungen angezeigt.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main