Immobiliengutachter Frankfurt Schwanheim

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Schwanheim das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Schwanheim Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt Schwanheim

Petra Wanko / pixelio.de

Ein Ausflug an den Immobilienstandort Frankfurt Schwanheim! Herzlich willkommen im Stadtteil, wo eine Vielzahl namhafter Künstler sich, sprichwörtlich gesagt, die Klinke in die Hand geben, um wenigstens einmal ihr Lieblingsmotiv die jahrhundertealten Eichen im Schwanheimer Wald in Augenschein nehmen zu dürfen!

Den Immobilienmarkt des Frankfurter Stadtteils Schwanheim ausführlich vorgestellt

Was hat der Immobilienmarkt des Stadtteils letztendlich an Immobilien, Mietpreisen und Grundstücken anzubieten? Dieser Frage sind wir Immobiliengutachter etwas intensiver nachgegangen und auf Immowelt sind wir fündig geworden. Hierbei hatten wir Immobiliengutachter uns auch über den durchschnittlichen Mietspiegel bei Wohnungen informiert, wobei uns ein Richtwert von circa 10,26 Euro je Quadratmeter aufgefallen ist, welcher im Stadtteil aufgewendet werden müsste. Für ein Eigenheim oder sonstige Immobilienwerte darunter Reihenhäuser müssen Sie als Interessent mit einem Mietpreis von rund ab 1.243,23 Euro rechnen. In Sachen eigene Immobilien dürften eine Vielzahl lukrativer Angebote an Ein- und Mehrfamilienhäuschen mit einem durchschnittlichen Kaufpreis von knapp 459.447,37 Euro auch für Sie interessant erscheinen. Immobilienwerte wie Eigentumswohnungen, dürften im Stadtteil zum Quadratmeterpreis von ab ca. 2.174,89 Euro einen neuen Eigentümer finden. Ihnen schwebt viel eher der Neubau eigener Immobilien vor? Dann sollten Sie sich vielleicht nach einem geeigneten Grundstück umschauen, denn ein solches wird Ihnen im Stadtteil bereits für einen Quadratmeterpreis von etwa 776,10 Euro zum Kauf angeboten.

Was besagen die Lagefaktoren aber auch der Punkt Verkehr im Stadtteil aus

Den Stadtteil finden Sie genauer gesagt im Südwesten der Metropole Frankfurt am Main unmittelbar am südlichen Ufer des Mains. Mit einer Größe von circa 1.772,7 Hektar bietet der Stadtteil Einheimischen wie Besuchern eine Reihe von Besonderheiten, welche einen Aufenthalt in der Region sichtlich angenehm erscheinen lassen. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich unter anderen Höchst, Nied, Griesheim, Niederrad, Sachsenhausen, Kelsterbach sowie der internationale Flughafen Frankfurt. Wo knapp 21.000 Menschen leben, spielt der öffentliche Pesonennahverkehr eine wichtige Schlüsselrolle und damit Sie nahezu jeden Punkt in Frankfurt schnellstmöglich erreichen können, garantieren zahlreiche Straßenbahnlinien und Buslinien innerhalb des Stadtteils. So finden Sie hier unter anderen die Straßenbahnlinien 12 und 19 aber auch Buslinien wie die 51, 62, 68, 78 sowie 79. Weiterhin besteht ein direkter Anschluß an die Bundesautobahn A5.

Spezielle Daten und Fakten zusammengefasst

Wie bereits anfänglich kurz erwähnt, leben heute im Stadtteil rund 20.648 Menschen auf einer Fläche von ca. 17,727 Quadratkilometer. Das macht im Durchschnitt etwa 9.667 Haushalte aus, wovon rund 41,1 Prozent den Single-Haushalten, 22,8 Prozent Familien mit Kindern unter 18 Jahren sowie 21,7 Prozent als alleinerziehende Haushalte erfasst wurden. Der Anteil an Senioren, welche 65 Jahre oder älter sind, wurde laut statistisches Amt mit ca. 20,7 Prozent beziffert. Der Anteil an Ausländern betrug im Jahre 2012 circa 35,3 Prozent. Aufgrund aller vorliegenden Fakten, brachte es der Stadtteil auf ein durchschnittliches Alter von rund 42,3 Jahre.

Wohin in der Freizeit oder zum Einkauf im Stadtteil

Es ist eine ganze Menge, was der Stadtteil an Freizeitattraktionen, Ausflugsziele oder Veranstaltungen anzubieten hat. Angefangen vom Verkehrsmuseum, wo Sie unter anderen in der Westhalle in die Anfänge der Straßenbahn zurückblicken können über die Martinskirche bis hin zum Erholungsgebiet Schwanheimer Wiese ist nahezu für jeden etwas dabei. Gerade die Natur mit den Alteichen, welche Sie am nördlichen Rand des Schwanheimer Waldes finden oder die Kelsterbacher Terrasse im Stadtwald hat es Einheimischen wie Besuchern gleichermaßen angetan. Doch lange Ausflüge machen bekanntlich Hunger und hierfür finden Sie neben zahlreichen gastronomischen Einrichtungen eine Vielzahl Supermärkte wie zum Beispiel Rewe in der Martinskirchstraße 70 oder Aldi Süd in der Nürburgstraße, wo Sie nach herzenslust einkaufen können.

Arbeitsangebote und Bildung im Stadtteil

Sowohl der Einzelhandel wie auch das Handwerk und Dienstleistungsgewerbe gelten auch hier im Stadtteil als äußerst vielversprechende Ansprechpartner, wenn es um einen langfristigen Arbeitsplatz geht. Doch nicht nur dort, denn auch mittelständische Unternehmen wie die Bootsbau Speck GmbH, Stand Baugesellschaft mbH oder Anton Schneider 5. GmbH stellen hierbei eine echte Alternative dar. Mit der August-Gräser-Schule, Walter-Kolb-Schule, dem Friedrich-Dessauer-Gymnasium oder Fridjof-Nansen-Schule möchten wir Ihnen nur einige Bildungseinrichtungen vorstellen, welche einen wichtigen Beitrag zur Schulausbildung im Stadtteil garantieren.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main