Immobiliengutachter Frankfurter Innenstadt

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Frankfurter Stadtteil Innenstadt das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Innenstadt Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt-Innenstadt

Lupo / pixelio.de

Den Immobilienstandort Frankfurter Innenstadt in Augenschein genommen! Herzlich willkommen im zentralen Stadtteil von Frankfurt am Main, welcher mit seiner einzigartigen Mischung bestehend aus idyllischen Parkanlagen, Boulevards sowie historischen Bauwerken nicht nur die einheimische Bevölkerung, sondern auch Besucher magisch anzieht!

Welche Fakten liefert der Immobilienmarkt Frankfurter Innenstadt in Punkten Immobilienwerte für Interessenten

Auch dieses Mal hatten wir Immbiliengutachter uns den Immobilienmarkt des Stadtteils Frankfurter Innenstadt etwas ausführlicher angeschaut und sind zudem auf der Webseite des Anbieters von Immowelt auf zum Teil erstaunliche Fakten gestoßen. Allein bei den durchschnittlichen Mietpreisen für Wohnungen hatten wir Immobiliengutachter einen Wert von circa 17,15 Euro je Quadratmeter herausbekommen. Weiterhin bietet Ihnen der Immobilienmarkt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um sich sogar ein Eigenheim anmieten zu können, denn dafür müsste mit einem monatlichen Mietpreis von knapp 1.567,45 Euro kalkuliert werden. Eigene Immobilien dürften auch hier eine wichtige Rolle spielen und bei einem Quadratmeterpreis von ca. 5.608,63 Euro könnten Sie sich eine Eigentumswohnung im zentralen Stadtteil von Frankfurt am Main kaufen. Für Immobilienwerte wie ein Reihenhaus oder ähnliches, sollten Sie von einem durchschnittlichen Kaufpreis von rund 1,4 Millionen Euro ausgehen. Grundstücke, welche Ihnen zudem die Alternative eröffnen sich eigene Immobilien erschaffen zu können, werden in diesem Teil von Frankfurt am Main zu einem Quadratmeterpreis von etwa ab 294,00 Euro zum Kauf angeboten.

Wohnstanort Frankfurt Innenstadt

Spezielle Lagefaktoren Frankfurt Innenstadt

Auch in Sachen Lagefaktoren haben wir Immobiliengutachter uns einmal etwas ausführlicher umgeschaut und sind hierbei unter anderen zu folgenden Erkenntnissen gelangt: Dabei bietet die Innenstadt sowohl Einzelhändlern wie auch Handwerksbetrieben, Dienstleistungsunternehmen sowie mittelständischen Unternehmen nahezu perfekte Bedingungen, um mit Optimismus in eine erfolgreiche Zukunft blicken zu können. So grenzt der Stadtteil unter anderen an die Nachbarstadtteile Westend, Nordend, Ostend sowie an den Main. Zudem erstreckt sich der Stadtteil sowohl in nördlicher wie auch östlicher Richtung unmittelbar um die Altstadt herum. Weiterhin ist der Stadtteil in eine Vielzahl kleinere Stadtviertel wie das Bankenviertel, Opernviertel, Gerichtsviertel, Allerheiligenviertel, Fischerfeldviertel sowie Zeil und Umgebung aufgeteilt. Für eine nahtlose Beförderung im Personennahverkehr garantiert unter anderen die S-Bahn mit gleich sieben Stationen (S1 bis S6 einschließlich S9). Hinzu kommen einige Linien der Stadtbusse (Linien 30, 31 und 36) und Straßenbahn (Linien 11, 12 sowie 14).

Aussagekräftige Fakten und Daten zum Stadtteil

Im Stadtteil leben heute circa 6.367 Einwohner auf einer Fläche von knapp 1,55 Quadratkilometer. So waren allein im Jahre 2012 knapp 6.121 Haushalte im Stadtteil tegistriert, wovon circa 3.126 als sogenannte Single-Haushalte statistisch erfasst waren. Haushalte mit Kindern unter 18 Jahren dagegen waren gerade einmal mit einem prozentualen Anteil von ca. 21,4 Prozent vertreten. Ausländische Mitbürger waren zu diesem Zeitpunkt noch mit immerhin rund 20,1 Prozent vertreten, wobei das Durchschnittsalter aller im Stadtteil lebenden Menschen bei etwa 39,7 Jahren lag.

Einkaufsgelegenheiten und Freizeitattraktionen innerhalb des Stadtteils

Es gibt einiges, was Sie während eines Aufenthalts im Stadtteil erwartet, denn sowohl das historische Gebäude der ehemaligen Wertpapierbörse als auch der Eschenheimer Turm sind nur einige Bauwerke, welche allemal einen Besuch wert sein dürften. Schon von Weitem können Sie den circa 300 Meter hohen Commerzbank Tower bewundern, wogegen in der Heiligkreuzgasse Frankfurts bekanntestes Varite, der Tigerpalast zu finden ist. Ebenso bieten der Jazzkeller in der Kleinen Bockenheimer Straße sowie der Technoclub U60311 auch in den späten Abendstunden unterhaltsame Momente. Es sind einfach zu viele Attraktionen darunter die Katharienenkiche, Peterskirche oder das Rundschau-Haus, welche Sie im Stadtteil erwarten, um alle aufzähleen zu können. Als angesagte Einkaufsmeile dürfte zweifelsfrei das Shoppingcenter MyZeil mit seinem ca. 135 Meter hohen Nextower gelten. Aber auch zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte darunter in der Fressgasse, Töngesgasse oder dem Erzeugermarkt in der Konstablerwache.

Die Bereiche Arbeit sowie Bildung etwas intensiver betrachtet

Nicht umsonst gilt die Metropole auch als das Mekka der Banken und Versicherungen, denn sowohl die Commerzbank mit ihrem gigantischen gleichnamigen 300 Meter hohen Tower wie auch zahlreiche Versicherungsgesellschaften, das Diakonische Werk sowie Radio X-mix sind im Stadtteil vertreten. Hinzu kommen eine Vielzahl Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsanbieter aber auch namhafte mittelständische Unternehmen wie zum Beispiel die Dactylo GmbH, Personal Profis Omar Shariff e.K oder König GmbH & Co. KG haben hier ihre Standorte zu verzeichnen. Auch an Bildungseinrichtungen darunter zahlreiche Realschulen, Gymnasien (Gymnasium der Anne-Schmidt-Schule) oder Grundschulen wie die Montessorigrundschule sind im Stadtteil zu finden. Dank dieser wird im gesamten Stadtteil für eine solide Ausbildung garantiert.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main