Immobiliengutachter Frankfurt Rödelheim

Als Immobiliengutachter beobachten wir im Stadtteil Rödelheim das Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich Rödelheim Mietwertgutachten und Verkehrswertgutachten.

Frankfurt Rödelheim

Lupo / pixelio.de

Wissenswertes zum Immobilienstandort Frankfurt Rödelheim! Herzlich willkommen im Stadtteil Rödelheim, welche schon eine Menge erfolgreicher Rapmusiker wie Sabrina Setlur oder Moses Pelham hervorgebracht hatte und zugleich als heimliche Apfelweinhauptstadt im Rhein-Main-Gebiet bekannt sein dürfte!

Was sollten auch Sie über den Immobilienmarkt des Frankfurter Stadtteils Rödelheim wissen

Ein Blick auf die Zahlen des Anbieters Immowelt brachte un Immobiliengutachter nicht nur neue Erkenntnisse zu den Preisangeboten bei Immobilien jeglicher Art, sondern zudem auch zu Mietpreisen für Wohnungen oder Immobilienwerte darunter Stadtvillen und Reihenhäuser. Hierbei ist uns Immobiliengutachter unter anderen aufgefallen, dass im Stadtteil Rödelheim durchschnittliche Mietpreise für Wohnungen angewendet werden, die mit circa 12,09 Euro je Quadratmeter angegeben sind. Eine weitere Option stellt hierbei die Möglichkeit dar, sich alternativ ein kleines Häuschen zu mieten und hierfür müsste im Stadtteil von einem Mietpreis ausgegangen werden, welcher bei rund 1.425,56 Euro zu finden ist. Zudem hält der Immobilienmarkt des Stadtteils eine Vielzahl attraktiver Angebote an Immobilien bereit, welche käuflich erworben werden können. Dazu gehören Immobilienwerte wie eine Villa am Rande der Stadt, die mit durchschnittlichen Kaufpreisen von knapp 368.955,00 Euro sicherlich auch Sie interessieren dürften. Eine weitere Möglichkeit eigene Immobilienwerte käuflich zu erwerben wäre eine Eigentumswohnung und diese wird im Stadtteil zum Quadratmeterpreis von ca. 2.492,64 Euro zum Kauf angeboten. Zudem bietet Ihnen der Erwerb eines Grundstücks zusätzliche Möglichkeiten, um sich mit dem Neubau eines Eigenheimes einen lang ersehnten Traumzu erfüllen, denn für eine solches Bauland, müssten Sie rund 754,67 Euro je Quadratmeter einplanen.

Konkrete Anhaltspunkte zur Verkehrsanbindung und den Lagefaktoren

Es war der 1. April des Jahres 1910, welcher in der Chronik dieses Stadtteils einen gesonderten Platz fand, denn von diesem Augenblick an gehörte Rödelheim zur Metropole Frankfurt am Main. Bis zum eigentlichen Stadtzentrum Frankfurts sind es gerade einmal knapp sechs Kilometer, wodurch sich den im Stadtteil lebenden Einwohnern eine Vielzahl zusätzlicher Möglichkeiten in Sachen Einkauf, Arbeitsplätze und Ausflugsziele bieten. Als unmittelbare Nachbarn des Stadtteils gelten Praunheim, Hausen, Bockenheim, Griesheim sowie Sossenheim. Um alle Nachbarstadtteile sowie das eigentliche Stadtzentrum erreichen zu können, garantieren unter anderen die S-Bahn-Linien S3 bis S5, U-Bahn-Linie U6 sowie zahlreiche Buslinien wie die Linien 34, 55, 60 und 72 aber auch die Nachtbuslinien n1, n2 sowie n11.

Die wichtigsten Daten und Fakten des Stadtteils

Knapp 17.221 Einwohner sind es nach Angaben des statistischen Amtes gewesen, welche Ende des Jahres 2013 im Stadtteil gemeldet waren und auf einer Fläche von circa 514,5 Hektar eine Fülle an Einkaufsmöglichkeiten, Arbeitsangebote und Sehenswürdigkeiten vorfinden. Somit waren es ungefähr 9.670 Haushalte im Stadtteil, wobei Single-Haushalte mit ca. 54,9 Prozent den höchsten Anteil bildeten. Gefolgt von alleinerziehenden Haushalten mit 27,0 Prozent sowie Familienhaushalten, welche Kinder unter 18 Jahren vorzuweisen hatten mit 16,4 Prozent. Senioren mit einem Alter von 65 Jahren und darüber, waren immerhin mit 17,2 Prozent erfasst. Beim Anteil ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger brachte es der Stadtteil auf etwa 40,4 Prozent. Das Durchschnittsalter aller im Stadtteil gemeldeten Einwohner lag bei rund 42,1 Jahre.

Was hat der Stadtteil an Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitattraktionen zu bieten

Ehrlich gesagt, eine ganze Menge, denn von Langeweile dürften sowohl Einheimische wie auch Besucher im Stadtteil nicht allzuviel zu klagen haben. Einem gemeinsamen Familienausflug in den Brentanopark, welcher mit blühenden Granat- und Orangenbäumen, einem künstlich angelegten Labyrinth sowie griechischen Badetempel sollten Sie sich keineswegs entgehen lassen. Das Gleiche trifft auch auf den circa 5 Hektar großen Solmspark zu, welcher rund um das ehemalige Schloß der Grafen zu Solms angelegt wurde und mit seinem alten Baumbestand nicht nur Naturliebhaber begeistern dürfte. Doch es erwarten Sie noch eine Reihe weitere Sehenswürdigkeiten darunter die katholische Antoniuskirche oder Sternbrücke aber auch der alte Wasserturm im Stadtteil. Zudem bietet die gesamte Innenstadt eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten mit kleineren und größeren Geschäften, wogegen Waren des täglichen Bedarfs am besten in einem der ortsansässigen Supermärkte wie den Rewe-Supermarkt in der Westerbachstraße 4 oder Lidl-Markt eingekauft werden.

Arbeiten sowie Bildungssystem im Stadtteil

Das Handwerk, Dienstleistungsgewerbe sowie der Einzelhandel sind auch hier im Stadtteil wichtige Arbeitgeber, doch eine Vielzahl mittelständischer Unternehmen haben nicht nur ihre Standorte in diesem Teil von Frankfurt am Main vorzuweisen, sondern schaffen zudem wichtige Arbeitsplätze. Zu den wichtigsten Unternehmen im Stadtteil gehören unter anderen die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, Torpedo-Werke, Sinn Uhren sowie Merz Werke GmbH & Co. KG. Im Bereich des Bildungswesens bietet der Stadtteil unter anderen mit den Bildungseinrichtungen Kerschensteiner-Schule, Brentanoschule, Liebigschule sowie Metropolitan School allen Kindern und Jugendlichen eine solide Schulausbildung.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung in Frankfurt am Main